Zugangsvoraussetzungen – Die Wege zu uns an die Wirtschaftsschule (WS)

Ein Wechsel an die Wirtschaftsschule ist aus allen Schularten nahezu lückenlos von der 6. bis zur 9. Jahrgangsstufe möglich. Nach dem erfolgreichen Besuch der Wirtschaftsschule wird der Mittlere Bildungsabschluss erreicht.

Zugangsvoraussetzungen – Welche Wege führen nun zu uns?

 

Sollten Sie sich in den dargestellten Wegen zu uns an die Wirtschaftsschule nicht finden, scheuen Sie sich bitte nicht, uns trotzdem anzurufen. Wir beraten Sie gerne!

 

In die vierjährige WS – 7. Klasse als Eingangsstufe bis 10. Klasse

Aus der Mittelschule

Schnitt von 2,66 oder besser in D, E, M im Zwischen- oder Jahreszeugnis oder

Bestandener Probeunterricht in D, M:

  1. Mit Noten 3 und 4 bestanden
  2. Mit Noten 4 und 4 entscheiden die Eltern

Aus Realschule und Gymnasium

  • Generell kein Schnitt erforderlich
  • Mit bestandener 6. Jahrgangsstufe
  • Auch ohne Vorrückungserlaubnis, wenn nur einmal Note 5 in Fächern, die auch an WS unterrichtet werden

Aus Montessori-, Waldorf- und anderen (reformpäd.) Schulen

Bestandener Probeunterricht in D, M:

  1. Mit Noten 3 und 4 bestanden
  2. Mit Noten 4 und 4 entscheiden die Eltern

Unterlagen zum Probeunterricht finden Sie hier.

 

In die dreijährige WS – 8. Klasse als Eingangsstufe bis 10. Klasse

Aus Regelklasse der Mittelschule

Schnitt von 2,66 oder besser in D, E, M im Zwischen- oder Jahreszeugnis oder

Bestandener Probeunterricht in D, M:

  1. Mit Noten 3 und 4 bestanden
  2. Mit Noten 4 und 4 entscheiden die Eltern

Aus M-Zweig Mittelschule, Realschule und Gymnasium

  • Generell kein Schnitt erforderlich
  • Mit bestandener 7. Jahrgangsstufe
  • Auch ohne Vorrückungserlaubnis, wenn nur einmal Note 5 in Fächern, die auch an WS unterrichtet werden

Aus Montessori-, Waldorf- und anderen (reformpäd.) Schulen

Bestandener Probeunterricht in D, M:

Mit Noten 3 und 4 bestanden

Mit Noten 4 und 4 entscheiden die Eltern

Unterlagen zum Probeunterricht finden Sie hier.

 

In die zweijährige WS – 10. Klasse als Eingangsstufe bis 11. Klasse

Aus Regelklasse der Mittelschule

Mit erfolgreichem Quali (keine Probezeit!) oder

Mit erfolgreichem Mittelschulabschluss und nach Bestehen einer Probezeit an der WS (bis zum Schulhalbjahr)

Aus M-Zweig Mittelschule, Realschule und Gymnasium

  • Generell kein Schnitt erforderlich
  • Mit bestandener 9. Jahrgangsstufe
  • Auch ohne Vorrückungserlaubnis, wenn in D und E jeweils mindestens die Note 4 erreicht wurde

Unterlagen zum Probeunterricht finden Sie hier.

 

Besonderheiten:

  • Eine Vorrückungserlaubnis auf Probe der Vorgängerschule wird auch an der Wirtschaftsschule anerkannt.
  • Die Wiederholung einer Jahrgangsstufe ist auch bei Wechsel an unsere Schule möglich.

 

Und nach der Wirtschaftsschule?

Mit dem Mittleren Bildungsabschluss der Wirtschaftsschule sind zahlreiche Anschlussmöglichkeiten gegeben:

  • Bevorzugt Aufnahme einer Berufsausbildung (es stehen alle Berufsfelder offen!)
  • Übertritt an Berufsfachschulen
  • Übertritt an die Fachoberschule (= FOS):

Es stehen dort alle angebotenen Zweige offen und es können die Fachhochschulreife nach zwei Schuljahren, die Fachgebundene Hochschulreife oder die Allgemeine Hochschulreife nach drei Schuljahren erreicht werden.

Weitere Infos zur >FOSBOS finden Sie hier.