Informationsverarbeitung (InV)

Die Fachschaft

Das Fach

Die Informationsverarbeitung hat in fast alle Lebensbereiche unserer Schülerinnen und Schüler Einzug gehalten. In privaten Haushalten stehen Multimediageräte (z. B. Computer, Tablet, Smart-TV, Smartphone, Notebook) für die verschiedensten Handlungssituationen zur Verfügung, sodass die Schülerinnen und Schüler Geräte der Informationsverarbeitung in bestimmten Zusammenhängen bereits kennen und nutzen. Das Unterrichtsfach Informationsverarbeitung vermittelt die routinierte Nutzung der Hardware, wozu sowohl der sachkundige und verantwortungsbewusste Umgang mit den technischen Geräten als auch die rationelle Bedienung der Tastatur sowie der zielorientierte Einsatz von kaufmännischer Standardsoftware gehört.

Die Verfügbarkeit von Medien und die damit verbundenen Nutzungsgewohnheiten haben sich einer grundlegenden Veränderung unterzogen. In diesem Zusammenhang leistet das Fach Informationsverarbeitung einen wertvollen Beitrag zur Medienerziehung, indem es die Schülerinnen und Schüler zu einer reflektierten und verantwortungsbewussten Nutzung anleitet. Urheberrechte, Persönlichkeitsrechte und Aspekte des Datenschutzes werden dabei als wichtige Faktoren bei der Nutzung digitaler Medien vermittelt.

Die erworbenen Kompetenzen im Fach Informationsverarbeitung sind grundlegende Voraussetzungen, um in der Berufs- und Arbeitswelt selbständig und verantwortlich zu handeln und zu entscheiden.

Die Stundentafel der Wirtschaftsschule weist das Fach Informationsverarbeitung in den Jahrgangsstufen unterschiedlich aus wobei der Unterricht im Fach Übungsunternehmen mindestens eine weitere Stunde Informationsverarbeitung enthält.